Spektakuläre Fotos von Wirbelstürmen

Auf Tornado-Jagd durch die USA

Während andere vor einem heraufziehenden Wirbelsturm das Weite suchen, stellt der Fotograf Mitch Dobrowner seine Kamera auf, um diese kraftvollen, fast malerischen Momente fotografisch festzuhalten. Nervenkitzel in Schwarz-Weiss!

Sonne und strahlend blauer Himmel – das interessiert den Fotografen Mitch Dobrowner kaum. Für ihn extrem spannender: Wenn sich am Himmel so richtig was zusammenbraut. Dobrowner ist fasziniert von Wirbelstürmen und Tornados. Mit seiner Kamera verfolgte er gemeinsam mit dem Sturmjäger Roger Hill Stürme durch die endlosen Weiten der „Great Plains“, ein Gebiet in den USA von North Dakota bis hinunter nach Texas und Louisiana bekannt für heftige Wirbelstürme. Nicht ungefährlich – aber Adrenalinkick pur!

Gefährliche Naturgewalten hautnah ? Genau wie Mitch Dobrowner kann jeder zum Sturmjäger werden.

Beispielsweise bietet der Reiseveranstalter Storm Chasing Adventure Tours Hobby-Meterologen für 2600 kanadische Dollar (ca. 1850 Euro) pro Woche organisierte Tornado-Trips zur sogenannten Tornado-Allee mit mittleren Westen der USA. Ein weiterer Anbieter ist Silver Lining Tours. Auch Roger Hill bietet „Sturmjagen“ für Gruppen an. In Kleinbussen und für 250 Dollar am Tag (ca. 184 Euro) werden Unwetter-Touristen direkt an den Ort des Geschehens gefahren und können einem Tornado ins Auge sehen. 

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen