Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

TRAVELBOOK AWARD

Das ist das beste Städteziel der Welt

Stadtbild von Lissabon
Diese Stadt hat den TRAVELBOOK Award für das beste Städteziel der Welt gewonnen – erkennen Sie sie bereits?Foto: picture alliance / Zoonar | Nikolai Sorokin

Singapur, New York, Lissabon, Barcelona oder Tel Aviv – welche Destination ist das beste Städteziel der Welt? Nachdem TRAVELBOOK anhand von Leserstimmen fünf Städte nominiert hat, gab eine Experten-Jury beim TRAVELBOOK Award nun den Gewinner bekannt.

Ob ein Tapetenwechsel für einen Tag, ein Kurztrip übers Wochenende oder eine ausgiebige, längere Entdeckungstour: Mit Städtereisen lassen sich viele Bedürfnisse stillen, weshalb sie sich großer Beliebtheit erfreuen. Doch ist der nächste City-Trip in Planung, hat man die Qual der Wahl. Für alle, die noch das beste Reiseziel suchen, um etwa Kulinarik, Shopping und Sightseeing zu verbinden, könnten die Spitzenreiter des TRAVELBOOK Awards in der Kategorie „Bestes Städteziel der Welt“ eine gute Inspiration sein.



Die besten Städteziele der Welt

Das Rennen um den ersten Platz hätte nicht knapper sein können. Innerhalb der Jury führte die Punktebewertung anhand eines Kriterienkatalogs zum Gleichstand zwischen zwei Metropolen: Von möglichen 45 Punkten in jeder der acht bewerteten Kategorien – Preis-Leistungs-Verhältnis, Ökologie, soziale Nachhaltigkeit, Menschenrechte, Sicherheit, Aktivitäten-Angebot, Sauberkeit und ÖPNV – sicherten sich zwei Metropolen exakt 269 Punkte. Der Gleichstand sorgte für großen Diskussionsbedarf – mit dem Ergebnis, dass Lissabon sich den Spitzenplatz sichern konnte.

Platz 1: Lissabon

Blick über Lissabon
Die Lichter von Lissabon und im Hintergrund das Wahrzeichen der Stadt: die Cristo-Rei Jesusstatue thront mit ausgestreckten Armen über Portugals Haupstadt. Gleich daneben die Ponte de 25 Abril – die Brücke verbindet Lissabon Alcântara mit dem Vorort Almada.Foto: picture alliance / Zoonar | elxeneize

Von allen Destinationen waren sich die Jurymitglieder bei Lissabon in ihren Bewertungen am meisten einig. Portugals Hauptstadt punktete in erster Linie in den Kategorien Menschenrechte und Sicherheit. In der Jury-Diskussion machten dann vor allem die Ökologie und Menschenrechte den entscheidenden Unterschied, warum Lissabon vor Singapur landete.

Portugal setzt auf Nachhaltigkeit und liegt, wie „Focus Online“ berichtete, im europäischen Vergleich auf dem vierten Platz bei der Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien. Nur Norwegen, Dänemark und Österreich liegen noch vor dem Land im Südwesten Europas. Lissabon umgibt ein außerordentliches Flair: erhabene Monumente, nahezu magisches Licht und besondere Gaumenfreuden wie die berühmte Pastéis de Nata. Dazu ist die Hauptstadt Portugals gut zu erreichen und ein City-Trip lässt sich leicht mit Ausflügen in das Umland verbinden.

All das überzeugte die Jury und brachte Lissabon den ersten Platz in der TRAVELBOOK-Award-Kategorie „Bestes Städteziel der Welt“ ein.

Jurymitglied und Laudatorin Hannah Kleber übergibt den TRAVELBOOK AWARD für das beste Städtereiseziel an General Konsul Portugal Dr. Hernán Leandro AmadoFoto: Saskia Uppenkamp

Die Gewinner der Kategorie „Beste Region für einen Strandurlaub“ finden Sie hier.

Platz 2: Singapur

Skyline Singapur
Ein Teil von Singapurs Skyline mit dem berühmten Hotel Marina Bay Sands und den „Gardens by the Bay“. Die „Supertrees“ links im Foto dienen unter anderem der Aufzucht seltener Pflanzen und dem Gewinn von Elektrizität.Foto: Getty Images

Anders als bei Lissabon unterschieden sich die Bewertungen der Kriterien sehr – besonders bezüglich der Ökologie und der Menschenrechte. Auch wenn die Jury Sauberkeit, Sicherheit und ÖPNV insgesamt sehr gut bewertete, verpasst Singapur knapp den Spitzenplatz.

Dennoch ist sich die Jury einig: In Singapur hat man eine wahnsinnig hohe Lebensqualität, auch medizinisch und vor allem kulinarisch. Die Infrastruktur ist bewundernswert und Touristen sind stets beeindruckt. Neue Konzepte, der Anbau vieler Grünflächen, Supertrees, die mit Fotovoltaikanlagen ausgestattet sind und Sonnenenergie speichern: Singapur setzt auf Innovation und Nachhaltigkeit. Die Metropole gilt zudem als die sauberste Stadt Asiens und will die grünste Stadt weltweit werden.

Die Gewinner der Kategorie „Länder mit den besten Weltspeisen“ finden Sie hier.

Platz 3: Barcelona

Park Güell in Barcelona
Der Park Güell ist einer der schönsten Anlagen in Barcelona und wird als Antoni Gaudís Hommage an die Natur bezeichnetFoto: picture alliance / Zoonar | Chun Ju Wu

Barcelona, die zweitgrößte Stadt Spaniens und Hauptstadt Kataloniens, punktet vor allem mit einem breiten Aktivitäten-Angebot. Doch in den Kriterien Ökologie und Sicherheit schneidet Barcelona nicht so gut ab. Häufige Fälle von Kleinkriminalität, wie etwa Taschendiebstähle, mindern das Wohlfühlerlebnis. Das zeigt auch ein Ranking, das Barcelona auf den unrühmlichen ersten Platz der europäischen Orte mit den meisten Taschendieben beruft. Besonders auf dem belebten Pracht-Boulevard Las Ramblas zwischen der Plaza de Catalunya bis hin zum Hafen sollte man sich in Acht nehmen. 

Dennoch ist die Stadt mit der Sagrada Família als Wahrzeichen und mit dem größten Fußballstadion Europas ein Muss für Touristen. Sie bietet neben einer Gesamtstrandlänge von 4 Kilometern auch quirliges Großstadterlebnis, Restaurants jeder Art und Größe, viele Sehenswürdigkeiten und beeindruckende Parkanlagen.

Es wundert nicht, dass weltberühmte Künstler wie Picasso, Dalí und Gaudí, der die Stadt prägte, wie kein anderer, hier heimisch waren. Auch die Experten-Jury des TRAVELBOOK Awards zählt Barcelona zu den besten Städtezielen der Welt und ehrt die Metropole mit dem dritten Platz.

Die Gewinner der Kategorie „Beste Destination für einen Winterurlaub“ finden Sie hier.

Platz 4: Tel Aviv

Die Skyline von Tel Aviv
Das moderne Flair Tel Avivs beeindruckt. Aber auch orientalische Einflüsse und künstlerische Elemente prägen das Stadtbild.Foto: picture alliance / Bildagentur-online/Schöning | Bildagentur-online/Schöning

Auf Platz 4 landet Tel Aviv. Die Stadt in Israel konnte die Jury bezüglich ÖPNV und des Preis-Leistungs-Verhältnisses nicht überzeugen. Sauberkeit und das Aktivitäten-Angebot bewertete die Jury jedoch mit „gut“.

Egal zu welcher Jahreszeit, Tel Aviv bietet einen tollen Mix aus Lifestyle, Gelassenheit und Kultur. Die Stadt gilt nicht ohne Grund als Party-City des Nahen Ostens und lockt DJs aus aller Welt an. Dazu reizen Strände, Märkte und Festivals. Das riesige Angebot hat Tel Aviv seinem Platz als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes zu verdanken. Kein Wunder also, dass die Jury den vierten Platz der besten Städteziele der Welt an die zweitgrößte Stadt Israels vergab.

Platz 5: New York

Blick auf New York
New York – die Stadt, die niemals schläft – wird von rund 6000 Hochhäusern geprägt und bietet die bekannteste Skyline der Welt. Inmitten der Hochhäuser: der Central Park, die grüne Lunge New Yorks. Mit 349 Hektar zählt er zu den größten Parkanlagen weltweit.Foto: Getty Images

Obwohl New York für eines der Jury-Mitglieder sogar Platz 1 belegt, landet die Weltstadt in der Gesamtbewertung auf dem fünften Platz. Kritisiert werden von der Jury hauptsächlich soziale Nachhaltigkeit und ökologische Aspekte.

Dass der „Big Apple“ dennoch ein Must-See ist, steht außer Frage. Die pulsierende Stadt wird nicht ohne Grund als „die Stadt, die niemals schläft“ bezeichnet. New York bietet eine so große Breite an Sehenswürdigkeiten wie kaum eine andere Stadt. Das Empire State Building, die Brooklyn Bridge, das One World Trade Center, der Central Park, der Times Square etc.: Die meisten Highlights sind weltbekannt. Wer New York zum ersten Mal besucht und sich nicht nur fragt, welche Highlights unbedingt auf dem Programm stehen müssen, sondern auch, welche man vermeiden sollte, dem empfehlen wir diesen Artikel.

Hier bekommen Sie einen Überblick aller Gewinner des TRAVELBOOK AWARDs 2022.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Methodik des TRAVELBOOK Awards

Auswahl der Nominierten

Grundlage für die Nominierungen in den jeweiligen Kategorien war ein Aufruf in der TRAVELBOOK-Community. Auf Facebook und Instagram wurden zwischen Dezember 2021und Februar 2022 die Follower und Abonnenten gefragt, welche Destinationen sie jeweils für die Kategorie vorschlagen. Insgesamt wurden knapp 1000 Vorschläge eingereicht. Schließlich wurde ausgewertet, wie oft eine Destination genannt wurde. Auf der Basis der meistgenannten Reiseziele sowie der nationalen sowie internationalen Diversität wurde redaktionell entschieden, welche Orte tatsächlich nominiert und im Anschluss von der Jury anhand des Kriterienkatalogs analysiert wurden.

Kriterienkatalog der Jury

Die Experten-Jury musste pro Destination und Kategorie einen ausführlichen Kriterienkatalog beantworten. Dabei konnte pro jeweils eine Punktzahl von 1 (sehr schlecht) bis 5 (sehr gut) vergeben werden. Das waren unter anderem die Kriterien:

  • Ökologie: Hier zählte auch das Umweltbewusstsein in der Destination. Beispielsweise wurden Naturschutzprogramme, Ökotourismus und Förderung der Arterhaltung sowie Aufklärung gegenüber Einheimischen und Touristen und der Einsatz von energieeffizienten Technologien bewertet.
  • Soziale Nachhaltigkeit: Beachtet wurden die Arbeitsbedingungen für die Bevölkerung vor Ort. Auch die Chancengleichheit beim Zugang zu Bildung, zum Arbeitsmarkt und zu gesundheitlicher Versorgung sowie zu politischen Entscheidungsprozessen spielte eine Rolle.
  • Menschenrechte: Hier wurde bewertet, inwiefern sich die Destination für die Einhaltung der Freiheits-, Gleichheits- und Unverletzlichkeitsrechte von Menschen aller Religionen, Ethnien, sexuellen Orientierung und politischen Gesinnungen einsetzt.
  • ÖPNV: Analysiert wurden der Umfang des ÖPNV, Barrierefreiheit, ÖPNV-Zugänglichkeit, Service, Preise, Technologie und Nachhaltigkeit, Fahrgastzufriedenheit, Krisenmanagement, Anzahl und Frequenz von Ausfällen und Unfällen.

Weitere Informationen zum Kriterienkatalog und der Methodik finden Sie hier.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für