Vom „Lonely Planet“ gekürt

Die 10 besten Reiseziele in Europa 2019

Hohe Tatra Slowakei
Was für eine gigantische Natur: Die Hohe Tatra ist laut „Lonely Planet“ das angesagteste Ziel für 2019
Foto: Getty Images

Sie planen Ihren Sommerurlaub in Europa, wissen aber noch nicht, wohin es gehen soll? Der Reiseführer „Lonely Planet“ veröffentlicht jedes Jahr eine Liste der Ziele, die besonders angesagt sind. Unter Europas Hotspots 2019 sind Orte in Ländern wie Spanien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina – Platz 1 allerdings kommt aus der Slowakei.

Rechtzeitig zur Sommerurlaubssaison hat der „Lonely Planet“ wieder seine „Best in Europe“-Liste herausgegeben. Auf der Seite heißt es: „Die Reiseexperten von Lonely Planet haben Europas abgeschiedene Küsten, seine pulsierenden Metropolen und unbekannteren Gegenden durchkämmt, um die besten Reiseziele des Jahres zu finden.“ Und weiter: „Von bärendurchstreiften Wäldern bis zu weinumrankten Städtchen“, diese zehn Orte seien zur Zeit die interessantesten auf dem Kontinent. „Eine Mischung aus wiederbelebten Favoriten und unbekannteren Juwelen, die wie dafür geschaffen sind, 2019 ins Scheinwerferlicht zu treten.“

„Lonely Planet“ schreibt über die Hohe Tatra: „Sie hat etwas Mystisches, die Landschaft der Hohen Tatra in der Slowakei: ein Bergreich voll von krummen Gipfeln und rauschenden Wasserfällen, in dem Netzweiden den Boden bedecken und furchterregende Bestien durch die Wälder streifen. Während sie fast in ganz Europa verdrängt wurden, fühlen sich Braunbären nämlich richtig wohl in dieser wilden, rauen Gegend, und so ist es hier besonders einfach, sie in freier Natur zu sichten.“

Auch interessant: Hohe Tatra – die günstige Alternative zu den Alpen

Madrid und Island auf Platz 2 und 3

Madrid

Die berühmte Gran via war mal die bedeutendste Einkaufsstraße in Madrid
Foto: Getty Images

Eine kleine Überraschung hat „Lonely Planet“ auf Platz 2 parat: Madrid. Was soll denn an Spaniens Hauptstadt plötzlich so anders sein als in den Jahren zuvor? Warum taucht es plötzlich in diesem Ranking auf? Der Reise-Verlag begründet die Platzierung aber sehr gut: „Das Nachtleben der Stadt, das von jeher zu den besten in Europa zählt, wird einfach immer besser – Calle de Ponzano, eine Aneinanderreihung von Tapas-Stehrestaurants und minimalistischen Cocktailbars, hat sogar einen eigenen Hashtag in den Social-Media-Trends und ist mittlerweile eine der coolsten Ausgeh-Straßen des Kontinents. Doch nicht nur Nachteulen werden Veränderungen bemerken. Ein Fokus auf Nachhaltigkeit hat Fußgängerzonen, Radwege und Leihfahrräder, breitere Gehwege und strengere Abgasbegrenzungen mit sich gebracht, die der Stadt ein neues Gesicht geben.“

Hvammstangi Island

Hvammstangi liegt am neuen Arctic Coast Way in Island
Foto: Getty Images

Platz drei geht an den Arctic Coast Way in Island. Nicht die Hauptstadt Reykjavik, nicht der berühmte Vulkan Eyjafjallajökull, sondern der frisch eröffnete, 800 Kilometer lange Arctic Coast Way schafft es auf Rang drei. Er sei „das Beste, was Island zu bieten hat, nur ohne die Menschenmassen“.

Aus Deutschland ist dieses Jahr – mal wieder –  kein Ziel dabei. 2017 war zumindest noch Norddeutschland auf der Liste, nicht zuletzt wegen der damals neuen Elbphilharmonie in Hamburg.

Die Top Ten „Best in Europe“ 2019

  • Platz 1: Hohe Tatra, Slowakei
  • Platz 2: Madrid, Spanien
  • Platz 3: Arctic Coast Way, Island
  • Platz 4: Herzegowina, Bosnien und Herzegowina
  • Platz 5: Bari, Italien
  • Platz 6: Shetlandinseln, Schottland
  • Platz 7: Lyon, Frankreich
  • Platz 8: Liechtenstein
  • Platz 9: Vevey, Schweiz
  • Platz 10: Istrien, Kroatien

 

Themen