Schlafen in den Wipfeln

21 coole Baumhaus-Hotels in Deutschland

Wer hat in jungen Jahren nicht davon geträumt, ein eigenes Baumhaus zu besitzen? Doch nur wenige konnten sich diesen Traum erfüllen. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass Baumhaushotels in Deutschland voll im Trend liegen. Einen Urlaub in den Wipfeln kann man mittlerweile in fast allen Kategorien haben – von rustikal bis edel. TRAVELBOOK zeigt die 21 coolsten.

2005 eröffnete im Abenteuerfreizeitpark Kulturinsel Einsiedel Deutschlands erstes Baumhaushotel (siehe Nr. 21). Doch es blieb nicht lange das einzige, und so gibt es inzwischen in vielen Bundesländern mindestens ein Baumhaushotel. Manche davon sind einfach gehalten – mit Komposttoilette oben und Gemeinschaftsdusche am Boden –, andere sind mit Küchenzeile, Designerbad und Fußbodenheizung ausgestattet.

Die Baumhäuser auf der Kulturinsel Einsiedel in Neißeaue–Zentendorf im Spreewald sehen märchenhaft aus

Foto: dpa Picture-Alliance

Die meisten Wipfelunterkünfte sind beheizbar und damit auch im Winter bewohnbar. Ob für einen Kurzurlaub mit der ganzen Familie, oder einen romantischen Aufenthalt zu zweit: Eine Nacht hoch oben in den Baumwipfeln lohnt sich allemal und ist ein Abenteuer für Kinder und Erwachsene.

Die besten Reise-Angebote & -Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Sehen Sie hier die 21 coolsten Baumhaushotels Deutschlands, geordnet nach Bundesländern. (Der Link unter den Beschreibungen führt jeweils zu Fotos und Bewertungen auf Tripadvisor. Anhand der Nummern können Sie die genaue Lage der Hotels oben in der Karte sehen.)

Baden-Württemberg

1. Baumpalast, Rosenberg

Eine Anlage mit sieben Baumhäusern und 29 Betten, direkt am Waldrand und am fränkisch-schwäbischen Jakobsweg gelegen, wartet auf Abenteurer, Familien und Paare. Die Häuser haben ganzjährig geöffnet und auch Haustiere können mitgebracht werden – wobei dieses, so steht es mit einem Augenzwinkern auf der Webseite, aus statischen Gründen nicht mehr als zwei Tonnen wiegen sollte.

Mitten im Wald schläft man im Baumpalast

Foto: Baumpalast, Rosenberg

Bettwäsche und kleine Handtücher liegen bereit, Taschenlampe und ein paar Hausschuhe können natürlich mitgebracht werden. Den Traum vom Baumhaushotel erfüllte sich Oliver Rohm von seinem Gewinn bei der Sendung „Wer Wird Millionär“, an der er 2011 teilnahm. Sein damaliger Geschäftspartner war übrigens Ex-Bachelor Christian Tews.

Weitere Infos gibt es hier.

Von außen urig, von innen kuschelig

Foto: Baumpalast, Rosenberg

2. Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn

Tagsüber Achterbahn fahren, nachts in den Baumkronen übernachten. Das geht im Freizeitpark Tripsdrill, in dem es 100 Attraktionen und ein Wildgehege mit 40 verschiedenen Tierarten gibt. Es gibt kleine Baumhäuser (19 Quadratmeter) mit Platz für zwei bis vier Personen und große Häuser (35 Quadratmeter), in denen bis zu sechs Personen übernachten können. Allesamt sind sie mit Aufenthalts- und Schlafbereich ausgestattet, mit Flachbildfernseher, Dusche und Kühlschrank. Auch gibt es eine Fußbodenheizung, dank der man auch im Winter in luftiger Höhe übernachten kann. Preis pro Baumhaus und Nacht für zwei Personen ab 109 Euro.

Mehr Infos gibt es hier.

Bayern

3. Baumhaushotel Seemühle, Gräfendorf

Im Tal des Waizenbachs, unweit von Gemünden am Main, liegt das Baumhaushotel Seemühle mit seinen sechs Baumhäusern. Alle Wipfelherbergen inmitten des Eichen- und Buchenwaldes sind mit Heizung, Dusche und fließendem Wasser ausgestattet, sowie mit einem Fernseher, WLAN und einem großen Balkon.

Hier trägt der Baum das Haus

Foto: Baumhaushotel Seemühle, Gräfendorf

Das besondere hier ist, dass die Häuser in 12 Metern Höhe wirklich von den Bäumen getragen werden, und nicht bloß auf Stelzen stehen. Die Häuser sind laut eigenen Angaben unter ökologischen Gesichtspunkten gebaut, das bedeutet auch, dass keine Kunststoffe verwendet wurden. Eine Nacht in einem der verschieden und liebevoll gestalteten Baumhäuser kostet ab 250 Euro.

Weitere Infos gibt es hier.

Für ein romantisches Wochenende zu zweit eignet sich z.B. das Baumhaushotel Seemühle

Foto: Baumhaushotel Seemühle, Gräfendorf

4. Wipfelglück, Mönchberg

Im Spessart haben auch Rollstuhlfahrer die Möglichkeit, in einem Stelzenhaus zu übernachten. Eins der sechs Häuser des Baumhaushotel Wipfelglück ist barrierefrei. Weil es am Hang steht, ist es über einen waagerechten Zugang erreichbar. Weitere Besonderheit: Als einziges der sechs Stelzenhäuser hat es ein eingebautes Badezimmer.

Mit Terrasse: das Wipfelglück in Mönchberg

Foto: Wipfelglück, Mönchberg

Alle Baumhäuser sind mit Heizungen ausgestattet, sodass man ganzjährig hier übernachten kann. Das Frühstück, was man hinzubuchen kann, wird einem morgens in einem Picknickkorb ins Baumhaus geliefert. Eine Übernachtung für maximal vier Personen kostet ganzjährig ab 168 Euro.

Weitere Infos gibt es hier.

Hier war der gleiche Ingenieur wie im Baumpalast am Werk

Foto: Wipfelglück, Mönchberg

5. Das Kranzbach, Krün

Ziemlich luxuriös kann man in dem Bauhaus übernachten, das zum 4-Sterne-Superior-Hotel Das Kranzbach in Oberbayern gehört. Mitten im Wald und am Fuße der Zugspitze gelegen, hat es eine perfekte Lage für Wanderungen und gemütliche Spaziergänge. Auf 50 Quadratmetern gibt es ein großes Doppelbett und ganz besonders: eine Badewanne mit Blick in die Baumwipfel.

Kaum zu sehen: das Baumhaus im Hotel Das Kranzbach

Foto: Das Kranzbach, Krün

Auch eine 30 Quadratmeter große Terrasse und der Service des Hotels inklusive Frühstücksbuffet, Sauna und Dampfbad sind im Preis enthalten, ab 250 Euro pro Person und Nacht.

Weitere Infos gibt es hier.

Hier kann man luxuriös übernachten

Foto: Das Kranzbach, Krün

6. Waldseilgarten Höllschlucht, Pfronten

Im bayerischen Pfronten kann man nicht nur im Waldseilgarten Klettern, Bogenschießen oder im Winter im selbstgebauten Iglu übernachten, sondern auch auf speziellen Podesten im Baum schlafen. In einer Höhe von etwa sieben Metern schweben die Holzpodeste zwischen zwei bis vier Bäumen, ein Himmelbett der besonderen Art also. Eine Übernachtung in den Wipfeln kostet für Erwachsene ab 125 Euro und für Jugendliche ab 95 Euro. Noch abenteuerlicher ist aber die Nacht in einem Portaledge, einem Schwebebett, das an einem dicken Ast eines freistehenden großen Baumes aufgehängt ist – und der Auf- und Abstieg nur mit Seilhilfe möglich ist. Ab 250 Euro pro Person.

Weitere Infos gibt es hier.

7. Baumhaushotel Oberbayern, Jetzendorf

Fünf durch einen Steg miteinander verbundene Baumhäuser, die an einem kleinen See stehen, gibt es im Baumhaushotel Oberbayern. Sie haben je 22 Quadratmeter Wohnfläche, auf die sich ein Doppelbett und Stockbett, eine Sitzecke und ein Bad mit Dusche verteilen. Von der Terrasse haben Sie einen Blick über den See.

Nah am Wasser gebaut sind diese Baumhäuser in Jetzendorf

Foto: Baumhaushotel Oberbayern, Jetzendorf

Highlight ist das Junior-Suite-Baumhaus mit einem eigenen Outdoor-Whirpool. Eine Übernachtung in fünf Metern Höhe kostet in einem Standard-Baumhaus für maximal vier Personen ab 170 Euro für die erste Person, jeder weitere Erwachsene zahlt 40 Euro. Die Junior-Suite für zwei Personen kostet ab 300 Euro pro Nacht inklusive Frühstück.

Weitere Infos gibt es hier.

Eng und gemütlich

Foto: Baumhaushotel Oberbayern, Jetzendorf

8. Baumhaus Bayern, Pöttmes

Acht Schlafplätze in vier Baumhäusern: In der Baumhausherberge im bayerischen Pöttmes kann man in drei bis fünf Metern Höhe übernachten. Die Holzhäuser sind auf Pfahlkonstruktionen gebaut und miteinander verbunden.

Auf Stelzen gebaut ist das Baumhaus Bayern

Foto: Baumhaus Bayern

Camping-Erfahrung ist hier von Vorteil, da sich Gäste eine Humustoilette teilen müssen, sowie Wasser- und Stromanschluss. Im Sommer kann man auf einem Platz unterhalb der Häuser auch grillen. Eine Übernachtung ohne Frühstück kostet ab 100 Euro in einem Baumhaus, jede weitere Nacht ab 85 Euro.

Weitere Infos gibt es hier.

Hier kann man sich wohlfühlen

Foto: Baumhaus Bayern

9. Hofgut Hafnerleiten, Bad Birnbach

Ein Hotel, das sich der Erholung verschrieben hat. So könnte man das Hofgut Hafnerleiten beschreiben, in dem es weder Fernseher, Radio und WLAN noch Handyempfang gibt. Und auch die Steckdosen am Bett sind abschaltbar in der Nacht. Das Baumhaus, das man ab drei Nächten buchen kann, hat ein Kuschelbett im Osten, sodass man morgens von der Sonne geweckt wird. Die Badewanne zeigt in Südwest-Richtung. Hier kann man also bei einem Schaumbad den Sonnenuntergang genießen.

Ein Baumhaus ganz ohne Internet, Fernseher und Handyverbindung

Foto: Hofgut Hafnerleiten

Der Frühstückskorb wird morgens ins Häuschen gebracht, zum Abendessen gibt es ländliche Küche im Haupthaus. Die Preise varrieren je nach Package und Saison, detaillierte Informationen gibt es auf der Webseite.

Mehr Infos gibt es hier.

Wer möchte nicht einmal mitten in der Natur aufwachen?

Foto: Hofgut Hafnerleiten

Berlin

10. The Urban Treehouse, Berlin

Dass Berlin auch leise kann, beweist das The Urban Treehouse im Ortsteil Zehlendorf. Unweit des Grundstücks, auf dem zahlreiche Bäume und zwei Baumhäuser auf Übernachtungsgäste warten, liegt der Badesee Krumme Lanke – und auch der Schlachtensee ist in direkter Nähe. Die Häuser in vier Metern Höhe sind jeweils 24 Quadratmeter groß und bieten Platz für maximal zwei Erwachsene und ein Kind. Zu dem Baumhaushotel gehören eine Küche, ein Bad mit Regendusche, Designermöbel, WLAN, ein Fernseher und eine überdachte Terrasse.

Ein Designer-Baumhaus mitten in Berlin

Foto: The Urban Treehouse, Berlin

Wer hier übernachten will, muss entweder Mitglied werden und einen monatlichen Beitrag in Höhe von 60 bzw. 100 Euro zahlen – dafür kann man sechs bzw. zwölf Mal in dem Treehouse übernachten. Wer kein Mitglied ist, kann ein Übernachtungsdatum hier anfragen. Der Preis ist saisonabhängig und kostet bei einem Mindestaufenthalt durschnittlich 185 Euro inklusive Endreinigung.

Mehr Infos gibt es hier.

So sieht das The Urban Treehouse von Innen aus

Foto: The Urban Treehouse, Berlin

Hessen

11. Robins Nest,Witzenhausen
Baumhaus-Puristen fühlen sich von Robins Nest in Nordhessen angesprochen. „Ein Baumhaus ist ein Baumhaus, wenn der Baum das Fundament ist“, sagt Peter H. Becker, Geschäftsführer der im April 2014 eröffneten Anlage. Drei der zurzeit vier Unterkünfte sind daher echte Baumhäuser, die ohne zusätzliche Stelzen auskommen. Sie bieten Platz für vier Personen, das sogenannte Stelzenhaus für acht. Eine Übernachtung kostet ab 150 Euro pro Nacht plus 19 Euro pro Erwachsenem und Kindern ab 13 Jahren.

Weitere Infos gibt es hier.

Mecklenburg-Vorpommern

12. Jugendherberge Beckerwitz mit Design-Baumhausdorf, Hohenkirchen

Ostseeluft und Waldduft: Diese Kombination ist unschlagbar und im Baumhausdorf Grüne Wiek der Jugendherberge Beckerwitz zu finden. In den sechs Baumhäusern, die aussehen wie Bienenwaben, gibt es insgesamt 36 Betten, in zwei Schlafwaben gibt es auch Doppelbetten. Eine separate Toilette und Dusche befindet sich auf dem Gelände der Jugendherberge, Verpflegung gibt es ebenfalls im Haupthaus nebenan.

Sieht aus wie eine Bienenwabe, geht aber als Baumhaus durch

Foto: DJH Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Bis zum Ostseestrand sind es nur 800 Meter. Weil das Baumhaushotel nur in der Zeit zwischen April bis Oktober geöffnet ist, gibt es hier keine fest installierten Heizkörper, mobile Heizkörper können aber an kalten Tagen für 5 Euro ausgeliehen werden. Ab 119 Euro pro Haus in der Hauptsaison, Verpflegung kann hinzu gebucht werden (Frühstück ab 6 Euro, Halbpension ab 10 Euro, Vollpension ab 14 Euro).

Mehr Infos gibt es hier.

Die Bienenwabe vom Bett aus gesehen

Foto: DJH Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Niedersachsen

13. Resort Baumgeflüster, Bad Zwischenahn

Die Stelzen-Suiten sind kaum der nach rustikalem Ambiente klingenden Kategorie Baumhaus zuzuordnen. Die vier im Jahr 2011 gebauten, und 39 Quadratmeter großen Designerhäuschen  mit großen Fenstern und Terrasse stehen dort auf Stelzen und eingehängt in einen Baum in einem Waldstück. Hinzu kommt eine 20 Quadratmeter großer Terrasse und der Luxus eines guten Hotels – inklusive Fußbodenheizung, Bad und WC. Ein Highlight ist auch das Frühstück: Die Eigentümer backen jeden Morgen für ihre Gäste die Brötchen und das Brot selbst und es gibt selbstgemachte Marmeladen.

Hoch oben schlafen...

Foto: Baumgeflüster

Auf Fernseher wurde bei der Gestaltung verzichtet, WLAN ist aber geplant. Ganzjährig geöffnet, die Nacht kostet pro Person ab 109 Euro.

Mehr Infos gibt es hier.

... und mit den Sonnenstrahlen im Gesicht aufwachen

Foto: Baumgeflüster

14. Tree Inn, Dörverden

In diesen Häusern kann man nachts mit den Wölfen heulen. Warum? Die auf fünf Meter hohen Stelzen gebauten Designerunterkünfte – erst im September 2015 wurde das zweite der beiden Häuser eröffnet – steht in einem lichten Wald genau an der Grenze zu einem Gehege des Wolfscenters Dörverden. Die Häuser bieten auf modern eingerichteten 30 Quadratmetern den Standard eines guten Hotels: Whirlpool, WC, WLAN, Flachbildfernseher, Mini-Bar – und sogar das Frühstück bekommen Sie direkt ins Baumhaus gebracht.

Die Häuser erreichen Sie über eine Seilhängebrücke. Außerdem haben Sie eine 30 Quadratmeter große Dachterrasse mit Blick ins Gehege der Wölfe. Ein Wochenende für zwei Personen kostet in der Hauptsaison (15. März bis 31. Oktober) ab 775 Euro inklusive Frühstück, Parkeintritt und Endreinigung.

Weitere Infos gibt es hier.

15. Center Parcs Bispinger Heide, Bispingen

Nur weniger Kilometer von Soltau entfernt liegt der Ferienpark Bispinger Heide, der sich besonders für einen Urlaub mit der Familie eignet. Wer nach einem Tag mit Schwimmbadbesuch, Riesen-Schaukel, Shopping und Sauna nicht in Standard-Zimmern übernachten will, kann in einem Baumhaus einchecken, von dem man einen tollen Ausblick über den Park hat.

Die Terassen sind mit den jeweiligen Bäumhäusern verbunden

Foto: Centerparc Bispinger Heide

Es gibt zwei Schlafzimmer mit insgesamt Platz für vier Personen, Badezimmer mit Regendusche und ein Wonzimmer mit Kamin und offener Küche. Die Preise variieren stark je nach Saison. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Webseite.

Weitere Infos gibt es hier.

Erfüllt alle Kriterien eines Hotelzimmers, liegt aber inmitten des Waldes

Foto: Centerparc Bispinger Heide

16. Baumhaushotel Solling, Uslar

Acht Baumhäuser mit zwei bis sechs Schlafplätzen bietet das Baumhaushotel Solling im Weserbergland im südlichen Niedersachsen. Eine Besonderheit: Das Haus „Baumtraum“ ist ein echtes Baumhaus, das in sieben Meter Höhe ohne Stützpfeiler zwischen zwei großen Buchen hängt. Die Betreiber empfehlen das Haus nur schwindelfreien Gästen. Der einzige Zugang ist eine Hängebrücke.

Im Baumhaushotel Solling schläft man in vielen Metern Höhe

Foto: Baumhaushotel Solling

Zwei Erwachsene zahlen pro Übernachtung in einem Baumhaus zwischen März bis Oktober ab 169 Euro, Wochenenden kosten 25 Euro mehr.

Weitere Infos gibt es hier.

Hier wird ein Kindheitstraum wahr!

Foto: Baumhaushotel Solling

17. Jugendzeltplatz Almke, Wolfsburg

Nicht nur im Zelt, sondern auch in Wipfelunterkünften können junge Abenteurer auf dem Jugendzeltplatz Almke in Wolfsburg übernachten. Die Schlafpodeste in den Baumhäusern sind so groß wie ein Vier-Mann-Zelt, insgesamt gibt es also Platz für acht bis maximal zehn Personen. Auf vier bzw. fünf Metern Höhe befindet sich je ein Haus, wobei das erste zum Übernachten genutzt werden kann. In dem anderen Haus gibt es eine Sitz- und Kochecke. Jugendliche, die hier zum Beispiel Geburtstag feiern wollen, müssen Isomatte und Schlafsack mitbringen. Eine Übernachtung kostet ab 85 Euro.

Weitere Infos gibt es hier.

Das Baumhaus auf dem Jugendzeltplatz Almke

Foto: Jugendzeltplatz Almke

18. Familienpark Sottrum, Holle

„Viel Raum zum Entdecken“, mit diesen Worten beschreibt sich der Familienpark Sottrum auf seiner Webseite. Familien mit Kindern finden hier keine herkömmlichen „Vergnügungsmaschinen“, sondern einen naturbelassenen Park mit jeder Menge Möglichkeit zum Spielen und Lernen. Die Baumhäuser sind nach Themen gestaltet, so gibt es eines mit dem Namen Sternenhaus, auf dessen Terrasse es ausklappbare Liegen zum Sternegucken gibt.  Das Dschungelhaus ist mit Elefanten-Lampe und Dschungel-Bettwäsche ausgestattet. In beiden Häusern gibt es ein Doppelbett und ein kleineres Doppelbett für Kinder, das man über eine Leiter erreicht. Vier Personen zahlen in der ersten Nacht 130 Euro, jede weitere kostet 90 Euro.

Weitere Infos gibt es hier.

Nordrhein-Westfalen

19. Panarbora, Waldbröl

Am Rande des Bergischen Land, etwa 50 Kilometer von Köln entfernt liegt der Naturerlebnispark Panarbora und die Jugendherberge Waldbröl mitsamt einem Baumwipfelpfad, Spielplätzen und eben auch fünf Baumhäusern, die im Juni 2016 eröffnen. Die Häuser in sieben Metern Höhe bieten Platz für zwei, vier oder sechs Personen – letztere sind also vor allem für Familien mit Kindern oder kleinere Gruppen geeignet. Voraussetzung für die Übernachtung in Panarbora ist die Mitgliedschaft im Deutschen Jugendherbergswerk. Die Preise für eine Übernachtung in der Nebensaison (07.11.2016 - 31.12.2016) beginnen ab 100 Euro pro Nacht zwischen Sonntag und Freitag in einem 2-Personen-Baumhaus.

Weitere Infos gibt es hier.

So sollen die Baumhäuser des Parks Panarbora nach Fertigstellung aussehen

Foto: Panarbora

Rheinland-Pfalz

20. Outdoorpark Lauschhütte, Daxweiler

In einigen Metern Höhe übernachten, das geht auch von Mai bis September im rheinland-pfälzischen Outdoorpark Lauschhütte, der inmitten des ursprünglichen Binger Waldes liegt. Die insgesamt drei Baumhäuser eignen sich für zwei bis drei Personen und kosten 40 bzw. 60 Euro pro Nacht. Wer auf der Suche nach noch mehr Abenteuer ist, kann im Kletterwald oder beim Bogenschießen sein Können testen.

Mehr Infos gibt es hier.

Sachsen

21. Kulturinsel Einsiedel, Neißeaue

Eher für märchenaffine Familien als für Paare sind die Baumhäuser der Kulturinsel Einsiedel in der Nähe von Görlitz geeignet. Die ab 1994 errichteten Stelzenhütten mit Namen wie Fionas Luftschloss, Modelpfützens Wipfelgipfel oder Thor Alfons Astpalast stehen in einem Abenteuerfreizeitpark, in dem – so heißt es auf der Webseite – „Waldgeister, Elfen und Trolle ganz einträchtig mit den Menschen zusammenleben“. Die Häuser bieten Platz für vier bis sechs Personen und kosten zwischen 190 und 340 Euro.

Mehr Infos gibt es hier.

Wie eine kleine Räuberhöhle sieht das Baumhaus von innen aus

Foto: dpa Picture-Alliance

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen