Von 10.000 Urlaubern gewählt

Kroatischer Strand ist der schönste in Europa!

Welche Strände sind die schönsten in Europa? Das wollte die in Brüssel ansässige Organisation „European Best Destinations“ von rund 10.000 Urlaubern wissen. Ganz oben landete eine kleine Bucht in Kroatien. Die komplette Top 12 zum Wegträumen.

Man muss sie schon etwas suchen, die Bucht Stiniva. Sie liegt versteckt im Süden der kroatischen Insel Vis, umgeben von hohen Felswänden – und galt ohnehin schon als schönster Strand des Eilands. Doch nun darf sich Stiniva sogar mit dem Titel schmücken, der schönste Strand in ganz Europa zu sein.

Das entschieden haben 10.218 Reisende aus 136 Ländern bei der jährlich stattfindenden Umfrage von European Best Destinations. Eine Jury hatte zuvor eine Vorauswahl von 280 Stränden gemacht und anschließend Urlauber über die Top 12 entscheiden lassen.

Die Bucht in Kroatien schaffte es vor allem wegen des klaren, tiefblauen Wassers, das die Insel umgibt, auf den obersten Rang. Weil der weiße Kieselstrand geschützt ist, finden Touristen hier nur die unberührte Natur vor, Sportmöglichkeiten oder sonstige Aktivitäten gibt es nicht, lediglich eine kleine Strandbar.

Aufgrund der hohen Felsen liegt ein Teil der Bucht immer im Schatten – ideal also für Familien mit kleinen Kindern. Wer hier baden will, steuert die Bucht am besten vom Wasser aus an, oder fährt alternativ mit dem Auto bis nach Zuzeca und läuft von dort etwa 20 Minuten auf einem Trampfelpfad hinunter zur Bucht.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Die Plätze 2 bis 14

Platz 2: Tossa de Mar, Spanien
Neben einer historischen Festung baden, das geht im Seebad Tossa de Mar in Spanien. Zwar teilt man sich den Sandstrand in der Hochsaison mit vielen weiteren Touristen, aber dennoch wurde er zum zweitschönsten Europas gewählt. 

Tossa de Mar

Foto: Getty Images

Platz 3: La Concha, Spanien
Einer der schönsten Küstenabschnitte in San Sebastián ist der Strand La Concha, der sich über rund 1,5 Kilometer im Zentrum der Stadt erstreckt.

Playa de La Concha (z. Dt. Muschelstrand)

Foto: dpa Picture-Alliance

Platz 4: Berlenga Grande, Portugal
Rund zehn Kilometer nördlich vom Surfer-Hotspot Peniche liegt das Archipel Berlengas, das aus den drei Inselgruppen Estelas, Farilhões und Berlenga Grande besteht. Auf letzter finden Urlauber den aktuell viertschönsten Strand Europas, den man zwischen Mai und Oktober via Boot-Transfer erreicht.

Die Insel Berlenga Grande in Portugal

Foto: Wikimedia Commons/Maragato1976/CC-BY-SA-3.0

Platz 5: Cala Acciarino, Frankreich
Auf der französischen Inselgruppe Îles Lavezzi finden Urlauber laut European Best Destinations sowohl an Land als auch unter Wasser „Natur pur“ – wer also nicht nur Faulenzen, sondern auch auf Tauchgang gehen, oder am Strand entlang spazieren will, ist hier genau richtig.  

Auch interessant: 42 Traumstrände, an denen wir jetzt gerne wären

Der Blick von oben auf einen Teil der Inselgruppe Îles Lavezzi

Foto: Getty Images

Platz 6: Kavalikefta-Strand, Griechenland
Der Anblick könnte kaum schöner sein: leuchtend blauer Himmel und strahlend weißer Sand. Postkarten-Idylle wie diese finden Urlauber und Einheimische am Strand Kavalikefta auf der griechischen Insel Lefkada.

Ein von 200 BpM (@deanmarkos) gepostetes Foto am

Platz 7: Armação de Pêra, Portugal
Portugals südlichste Region, die Algarve, ist ein Ziel fürs ganze Jahr. Im Sommer aber, wenn es so richtig heiß ist, kann man sich mit einem Sprung ins Meer am Strand von Armação de Pera am siebtschönsten Küstenabschnitt Europas abkühlen. Laut der Jury sind es hier vor allem die Blautöne des Wassers, die faszinieren.

Auch interessant: Die 10 schönsten Strände der Algarve

Platz 8: Bucht von Apella, Griechenland
Es ist der Apella-Strand auf der griechischen Insel Karpathos, der es der Urlauber-Jury ebenfalls ganz besonders angetan hat. Umgeben von Wasserquellen und Pinienwäldern liegt er am Fuße großer Felsen und ermöglicht Baden in knallblauem Wasser.

Die Bucht von Apella auf Karpathos

Foto: Getty Images

Platz 9: Tropea, Italien
Der Strand am Fuße der Wallfahrtskirche Santa Maria dell'Isola im kalabrischen Ort Tropea gelegen, ist bei Urlaubern wegen seines weißen Sandes und des kristallklaren Wassers beliebt, in dem man besonders gut tauchen kann. Und das mit der Garantie, Fische zu sehen.

Santa Maria dell'Isola am Strand von Tropea

Foto: Getty Images

Platz 10: Ksamil Islands, Albanien
Nicht nur Länder wie Griechenland, Portugal und Spanien haben es in das Ranking geschafft, auch in Albanien gibt es wunderschöne Strände wie zum Beispiel die auf Ksamil Islands, die nur mit dem Boot angesteuert werden kann. Offenbar war die Jury von allen dort so begeistert, dass sie gar keinen bestimmten nennen wollte.

Der Strand des Ortes Ksamil

Foto: Getty Images

Platz 11: Kokkari Beach, Griechenland
Kleine, bunte Boote und Häuschen, dazu ein grobkörniger Sandstrand: Das ist es, was Urlauber am Fischerhafen Kokkari auf der griechischen Insel Samos vorfinden. Im Strände-Ranking landete er auf dem 11. Platz.

Der Kokkari Beach

Foto: Getty Images

Platz 12: Zakynthos, Griechenland
Fast schon karibisch wirken die Dutzenden Strände auf Zakynthos in Griechenland, auch hier war die Jury ganz offenbar überfordert, sich auf einen zu einigen. Zu den bekanntesten und schönsten gehören Zante und der Strand von Navagio, an dem ein Schiffswrack liegt.

Der Strand von Navagio auf Zakynthos

Foto: Getty Images

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen