Untersuchung zeigt:

Der unbeliebteste Sitzplatz im Flugzeug ist…

…19C. Das hat die Airline Easyjet anhand einer Umfrage und der Analyse der Verkäufe ermittelt. Demnach gibt es natürlich auch einen Platz, den die meisten wollen. Lesen Sie, welcher das ist – und wo die Deutschen am liebsten sitzen: Gang oder Fenster?

Gang oder Fenster, links oder rechts im Flieger, vorne oder hinten – zugegeben, nicht immer hat man im Flugzeug die Wahl. Manchmal aber werden die Reisenden am Check-in oder bei der Online-Buchung dann doch gefragt, wo sie denn sitzen wollen. Und da hat so jeder seine eigenen Präferenzen.

7F ist der beliebteste Platz im Flugzeug

Easyjet wollte es ganz genau wissen und befragte 10.000 Reisende aus ganz Europa, wo sie am liebsten sitzen – und untersuchte gleichzeitig die Verkaufszahlen. Tatsächlich gibt es im Flieger den einen Platz, für den sich die Mehrzahl der Passagiere entscheiden würde: 7F, ein Fensterplatz im vorderen Drittel des Fliegers.

Zumindest ist dies in den Maschinen der Airline der Fall – im Airbus 319 und 320 –, die zwischen 26 und 31 Sitzreihen aufweisen und damit mit einer Boeing 737 vergleichbar sind. Am unattraktivsten ist laut Untersuchung ein Gangplatz im hinteren Drittel: 19C.

Passagiere wählen rechts

Von den Sitzreihen sind Nummer 6 und 7 am schnellsten ausverkauft, wie die Untersuchung weiter zeigt. Und offenbar haben Fluggäste eine Lieblingsseite im Flieger: die rechte.

Die Mehrheit der befragten Passagiere, 59 Prozent, zieht auf Flugreisen den Fensterplatz vor, was kaum überrascht. Interessant ist aber, dass es große Unterschiede bei den Nationalitäten gibt. So bevorzugen 80 Prozent der Portugiesen den Fensterplatz, während 48 Prozent der Deutschen sich lieber für den Gang entscheiden würden.

Als Grund für die Wahl des Fensterplatzes wurde unter anderem genannt, dass man von dort natürlich eine bessere Aussicht habe und für ein Nickerchen den Kopf anlehnen könne, wohingegen am Gang der Platz zum Ausstrecken und die Freiheit, jederzeit aufstehen zu können, geschätzt wird.

Nicht nur die Nationalität scheint ein Kriterium für die Wahl des Platzes zu sein, sondern auch Geschlecht und Alter. So tendieren eher Frauen und jüngere Passagiere unter 25 zum Fenster, während Männer und Personen über 25 sich wahrscheinlich für einen Gangplatz entscheiden würden.

Was Singles daraus lernen können

Wenn Sie sich jetzt fragen, was man mit diesen Informationen anfangen kann, dann sollten zumindest Singles einige Rückschlüsse ziehen können:

Ein deutscher Mann über 25, der derzeit eine Partnerin, am liebsten südeuropäischer Herkunft, sucht, würde wahrscheinlich eher den Gangplatz wählen, was insofern ungünstig wäre, weil die potentielle Liebe fürs Leben – jung und Portugiesin – ziemlich sicher am Fenster sitzt. Und was dem Glück dann im Wege steht, oder besser: sitzz, ist irgendein Mensch mit übler Laune, weil er zu spät am Airport war und deswegen nur noch den unbeliebten Mittelplatz zugewiesen bekam.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Welchen Platz im Flieger ziehen Sie vor?

  • Gang 3858
  • Fenster 4896
  • In der Mitte 413