Mit diesem Wissen werden auch Sie zum Flug-Experten

Entschlüsselt! Das bedeutet die Code-Sprache der Vielflieger

Wie man am schnellsten von A nach B kommt, wo es die besten Business-Class-Angebote gibt und welche Travel Hacks sonst noch angesagt sind: Über Themen wie diese tauschen sich Vielflieger in Internetforen aus. Dafür nutzen sie eine Art Code-Sprache, bestehend aus einzelnen Buchstaben oder auch Kürzeln, die man als Laie schlichtweg nicht versteht. Was sich hinter diesen Kombinationen verbirgt, verraten wir hier.

FriederikeKoenig.jpg Von Friederike Koenig

Wer sich das erste Mal mal in Vielflieger-Internetforen verirrt, um etwas über die Tricks der Profis zu erfahren oder sich über bestimmte Angebote zu informieren, verlässt es meist schnell wieder. Grund dafür sind die vielen verschiedenen Abkürzungen und Codes, die die Profis nutzen, um sich auszutauschen. In einem aktuellen Posting bei „vielfliegertreff.de“ findet man diese Beispiele:

➡ „HAJ/HAM/DUS/FRA - SAP/GUA u. MEX - HAJ/HAM/DUS/FRA; 21.08. - 09.09. bzw. 17.10. in Y,2 PAX“

oder: ➡ „4Pax /BER-MIA/FLL-BER / 12.8.-26.8.16 / Y/Y+ /“.

Was sich dahinter verbirgt, ist logisch und nicht schwer zu entschlüsseln – vorausgesetzt, man kennt einige Flughafen-Kürzel oder die von Städten und Buchungsklassen. Hier ein Überblick, damit auch Sie zum Profi werden.

Die besten Reise-Angebote & -Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Flughafenkürzel

Flughafen-Kürzel, die sogenannten IATA-Codes, begegnen einem auf dem Ticket, der Bordkarte, auf den Anzeigetafeln am Airport – und eben auch in Vielflieger-Foren. Nutzt ein User also eine Drei-Buchstaben-Kombi kann man sich sicher sein, dass er damit den Start- bzw. den anvisierten Zielflughafen umschreiben will. Der einzige Trick hierbei ist nur: Man muss sie kennen.

Während sich die Codes FRA und MUC von selbst erklären – sie stehen für die Flughäfen Frankfurt und München – wird es bei YUL (Flughafen von Montreal) und YYC (Calgary) schon schwieriger. Da hilft nur eines: Auswendiglernen.

Lesen Sie auch: Das Geheimnis hinter den Airport-Codes

Airline-Codes

Neben den Flughafen-Codes gibt es natürlich auch die Kürzel für die einzelnen Airlines. LH bedeutet zum Beispiel Lufthansa, hinter AY verbirgt sich die finnische Airline Finnair, VN steht für Vietnam Airlines. Eine Suchmaschinie für IATA-Airline-Codes finden Sie hier.

Buchungs- und Beförderungsklassen

First Class, Business Class, Premium Economy Class und Economy Class: Die meisten großen Fluggesellschaften unterscheiden zwischen diese Beförderungsklassen, wobei diese noch mal in Buchungsklassen unterteilt werden, bei denen es um Reisebedingungen wie Storno- oder Umbuchungsmöglichkeiten, Gepäcktransport etc. geht.

Für die Beförderungsklassen gibt es verschiedene Codes, die entweder von der Airline abhängen oder von dem Ort, an dem sie stehen (Bordkarte oder Ticket). Meistens gelten aber folgende Codes: Y steht für Economy, Y+ für Premium Economy, C für Business, F für First.

Bei den Buchungsklassen wird es wiederum komplizierter, da sie von Airline zu Airline variieren. Ein Beispiel: ein günstiges First-Class-Angebot wird statt mit „F“ mit „A“ abgekürzt.

Lesen Sie auch: Lohnt sich das Upgrade in die Premium Economy?

Vielfliegerprogramme

Vielfliegerprogramme, auch Frequent Flyer Program genannt, werden in Foren häufig mit FFP abgekürzt, wobei die einzelnen Programme wiederum auch ihre eigenen Kürzel haben. So umschreibt man beispielsweise das Vielfliegerprogramm der Lufthansa, Miles & More, zu dem auch Airlines wie Swiss und Austrian Airlines gehören, schlichtweg mit M&M. Topbonus, das Vielfliegerprogramm von AirBerlin, kürzt man mit TB ab.

Allianzen

Zwar haben viele Airlines ihre eigenen Vielfliegerprogramme, doch gibt es auch die großen Allianzen, also einen Zusammenschluss von bestimmten Airlines, die sich heute vor allem auf gemeinsame Vielfliegerprogramme und Code-Shares konzentrieren. Beispiele dafür sind die Oneworld Alliance, und Star Alliance, für die man die Kürzel OW bzw. *A nutzt.

Sonstiges

Und dann gibt es da noch die unzähligen anderen Abkürzungen, denen man in Vielfliegerforen begegnet. Hier ein paar Beispiele:

FA = Flight Attendant (Flugbegleiterin)
PAX = Passagiere
FCT = Das First-Class-Termin von Lufthansa in Frankfurt
CS = Codeshare
MR = Mileage Run (das Ziel haben, Meilen zu sammeln)
O/W = Oneway
OJ = Open Jaw Flight (Gabelflug)
SPML = Special Meal
RT = Round trip (Hin- und Rückflug)

Des Rätsels Lösung...

Mit dem neuen Wissen können Sie bestimmt auch unser „Rätsel“ vom Anfang lösen. Hier die Auflösung:

  1. Beim ersten Beispiel möchte einer von den Airports in Hannover (HAJ), Hamburg (HAM), Düsseldorf (DUS) oder Frankfurt (FRA) nach Honduras (SAP) oder Guatemala Stadt (GUA) fliegen. Und von Mexiko-Stadt (MEX) zurück zu den Ausgangsflughäfen. Die Flüge für zwei Passagiere (2 PAX) sollen zwischen dem 21. August und 9. September bzw. 17. Oktober in der Economy Class (Y) stattfinden.

  2. Das zweite Beispiel ist ähnlich aufgebaut: Vier Personen (4 PAX) wollen in der Zeit vom 12. bis 26. August 2016 in der Economy Class (Y) oder Premium Economy Class (Y+) von Berlin (BER, alle Flughäfen) nach Miami (MIA) fliegen, und vom Fort Lauderdale-Hollywood International Airport (FLL) zurück nach Berlin fliegen.

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen