Wo man mit Fischen tanzen kann

Der erste Unterwasser-Club der Welt

Die Malediven gehören zu den Top-Reisezielen, wenn es um Strand-, Schnorchel- und Tauchurlaub geht. Jetzt gibt es noch einen weiteren guten Grund, mal im Indischen Ozean abzutauchen – und das ganz ohne nass zu werden. Im ersten Unterwasser-Club der Welt kann man seine Drinks mitten im farbenprächtigen Riff des Dhulaa-Atolls genießen.

Wenn man von einem Urlaub auf den Malediven träumt, sieht man sich in Bungalows auf dem Wasser nächtigen. Man liegt entspannt auf dem Liegestuhl, während die Fische unter der eigenen Terrasse entlang schwimmen. Palmen ragen aus dem weißen Sandstrand empor und das kristallklare Wasser glitzert bis zum Horizont – Entspannung pur!

Die besten Deals & Storys: Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

An wilde Partynächte in angesagten Clubs denkt man bei den Malediven dagegen eher nicht. Dabei gibt es mitten im Indischen Ozean einen Ort, an dem man sechs Meter tief unter der Wasseroberfläche das Tanzbein schwingen kann: Der Unterwasser-Club Subsix hat im Frühjahr 2015 nach umfangreicher Renovierung neu eröffnet und ist, glaubt man etwa einem Bericht der britischen „Daily Mail“, der erste und einzige seiner Art. Ein Speedboot Shuttle bringt den Gast von der Hotel-Insel zur 500 Meter entfernten, mitten im Meer gelegenen Event-Location. Am Bootsanleger angelangt, führt eine Treppe in die Meerestiefe. Unten angekommen, trennen nur die deckenhohen Fenster den Gast von den bunten Korallenriffen und farbenfrohen Fischen des Dhulaa-Atolls.

Mit dem Speedboot Shuttle gelangt man von der Hotel-Insel zu dem Unterwasser-Club

Foto: Per Aquum Niyama

Der Deutsche Dietmar Kögerl hat im Juli 2014 die Leitung des Per Aquum Niyama Resort übernommen, zu dem auch der Unterwasser-Club gehört. Er erklärt stolz: „Nirgendwo anders als im Subsix kann man das Riff so nah, ganz ohne Neoprenanzug und Tauchermaske genießen.“

Im Unterwasser-Restaurant kann man vom Tisch aus die schillernde Unterwasserwelt des Indischen Ozeans beobachten

Foto: Per Aquum Niyama

Wer das nötige Kleingeld besitzt, kann es sich im Subsix richtig gut gehen lassen. Bei einem 3-Gänge-Menü am Mittag, welches das Restaurant für ca. 150 Euro anbietet, kann man die Fische dabei beobachten, wie sie zwischen den bunten Korallenriffen umherschwimmen. Sogar auf ein heimatliches Erdinger Weißbier muss man im Subsix nicht verzichten, sofern man  bereit ist, dafür knapp 15 Euro zu zahlen. Wer dann noch ordentlich Taschengeld übrig hat, kann den Club auch komplett für private Zwecke mieten, zum Beispiel für ein Dinner mit Weinprobe, eine Familienfeier oder eine rauschende Club-Nacht. Auch Hochzeiten kann man unter Wasser feiern.

Im Subsix kann man sich den Traum von einer Hochzeit unter dem Meer erfüllen

Foto: Per Aquum Niyama

„An der Decke des Clubs hingen zwischen einem Meer aus muschelförmigen Lämpchen, die wie wogende Wellen aussahen, Leuchter in Form von Seesternen“, schreibt der britische Reisejournalist Mike MacEacheran, der den Subsix-Club besucht hat, auf „BBC Online“. Die Clubsessel in der Bar seien alle mit schwammartigen schwarzen Bändern übersät, die an Seeigel erinnerten.

Wer nun glaubt, dass soviel Extravaganz den Lebensraum der Tiere und Pflanzen zerstört, liegt im Fall des Subsix falsch. Das Konzept für die Event-Location wurde in enger Zusammenarbeit mit Meeresbiologen erarbeitet, die sogar dazu einladen, selbst Korallen an dem Hausriff des Restaurants zu pflanzen oder zu adoptieren, um somit die Erhaltung des Riffs zu gewährleisten. Weitere Infos, auch zur Anreise und Buchung, finden Sie auf der Webseite des Unterwasser-Clubs.

Hier kostenlos bei TRAVELBOOK Escapes anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen