Freizeitpark-Experte verrät seine ultimative Liste

Die 7 verrücktesten Achterbahnen der Welt

Mehr als 300 Themenparks in aller Welt hat Stefan Zwanzger bereits besucht – und ist Hunderte von Achterbahnen gefahren. Für TRAVELBOOK hat er seine persönliche Liste der sieben verrücktesten Coaster zusammengestellt – mit durchaus einigen Überraschungen.

Es gibt wohl nur wenige Menschen auf der Welt, die so viele Themen- und Wasserparks besucht haben wie Stefan Zwanzger. 311 sind es laut dem Zähler auf seiner Website „The Theme Park Guy“ bis heute. Und wann immer der gebürtige Darmstädter die Gelegenheit hat, die Zahl zu erhöhen, tut er das. Als TRAVELBOOK ihn bittet, die verrücktesten Achterbahnen aufzulisten, die er je gefahren ist, nennt er sieben – und erklärt uns, was die Roller Coaster so außergewöhnlich macht. Und hier sind sie:

Formula Rossa

Wo? Ferrari World, Abu Dhabi

Mit 240 km/h gilt sie als schnellste Achterbahn der Welt. Gerade mal vier Sekunden benötigt die Formula Rossa, um ihre Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. „Meine absolute Lieblings-Achterbahn“, gesteht Stefan Zwanzger. „In Abu Dhabi gab es bis 2010 gar keine Themenparks, und auf einmal kam in dieses ziemlich konservative Umfeld die riesige Ferrari World mit dieser unglaublich schnellen Achterbahn und wird zu einem Ort in der Stadt, in der Fremde gemeinsam schreien“, so Zwanzger. „Sie brüllen wirklich, denn die Beschleunigung ist so krass, dass manche sogar ihren Beruf vergessen, wenn das Ding loskracht.“ Das Gesicht verziehe sich, und man fühle sich, als habe man 20 Kaffees getrunken. „Es gibt nichts Schöneres, als Formula Rossa zu fahren“, schwärmt Zwanzger.

Die Züge bestehen aus vier Rennwagen ähnelnden Waggons

Foto: Ferrari World Abu Dhabi

Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
Länge: 2,07 Kilometer
Fahrtzeit: ca. 1:30 Minuten
Höhe: 52 Meter

Wie es aussieht, wenn zwei Formel-1-Piloten – hier: Kimi Räikkönen und Fernando Alonso – die Achterbahn fahren, sieht man in diesem Video.



Top Thrill Dragster

Wo? Cedar Point, Ohio

„Das ist eine richtig schöne, abenteuerliche Achterbahn von demselben Hersteller, der auch die Formula Rossa in Abu Dhabi gebaut hat“, erklärt Zwanzger. Als der Top Thrill Dragster 2003 eingeweiht wurde, war der Coaster mit einer Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h nicht nur die schnellste, sondern mit einer Höhe von 130 Metern auch die höchste Achterbahn der Welt. Zwei Jahre später wurde dieser Rekord von einer fast baugleichen Konstruktion gebrochen: Die Kingda-Ka-Achterbahn im Freizeitpark Six Flags Great Adventure in Jackson, New Jersey, kommt auf eine Höhe von 139 Metern.

„Man wird wahnsinnig stark beschleunigt. Zunächst geht es vertikal nach oben, und dann wieder vertikal nach unten.“ Man fühle sich wahrscheinlich so wie ein Astronaut beim Start und bei der Landung. Ein fast identischer Launch Coaster, wie der Achterbahn-Typ auch genannt wird, steht ab 2016 auch in Europa: im gerade entstehenden Ferrari Land im Portaventura Resort in Salou, Spanien. 112 Meter hoch geht es dann – europäischer Achterbahn-Rekord.

Nur 17 Sekunden dauert die Fahrt im Top Thrill Dragster – aber die hat es in sich

Foto: Cedar Point

Höchstgeschwindigkeit: 193 km/h
Länge: 850 Meter
Fahrtzeit: ca. 17 Sekunden
Höhe: 130 Meter


Desperado

Wo? Buffalo Bill's Resort & Casino, Nevada

Wer von Los Angeles mit dem Auto nach Las Vegas fährt, kommt direkt nach der Grenze zwischen Kalifornien und Nevada an einem Kasino vorbei, in dem laut Stefan Zwanzger eine der verrücktesten Achterbahnen der Welt steht. Der Desperado-Coaster im Buffalo Bill’s Resort & Casino in Primm sehe zwar „ganz niedlich aus“, so Zwanzger, sei aber „unheimlich brutal“. Mitte der 90er-Jahre war die 69 Meter hohe Achterbahn im Guinnessbuch als höchste der Welt verzeichnet. Noch heute ist der Desperado das Highlight im Buffalo Bill’s. „Man blickt über die Wüste und kracht dann ins Kasino. Das ist wie ein Wachrüttler, nach dem Motto: Hier in Nevada gelten andere Gesetze“, beschreibt Zwanzger die Fahrt mit der Achterbahn. Er habe vorher „etwas Nettes“ erwartet und sei danach „wirklich baff“ gewesen. Der Desperado sei viel wilder als er aussehe – ein Coaster, der „dich irgendwie verkloppt“, scherzt der Themenpark-Experte.

Höchstgeschwindigkeit: ca. 145 km/h
Länge: 1,78 Kilometer
Fahrtzeit:  2:43 Minuten
Höhe: 64 Meter


Revenge of the Mummy

Wo? Universal Orlando Resort, Florida  / Universal Studios Singapur

„Eine der schönsten und besten Dunkel-Achterbahnen der Welt“, sagt Zwanzger über Revenge of the Mummy, die es in fast gleicher Ausführung in Florida und Singapur gibt. Die dritte Achterbahn dieser Art steht in den Universal Studios in Hollywood, ist aber rund 120 Meter kürzer als ihre Pendants an der US-Ostküste und in Asien. Das Besondere am Coaster sei, erklärt Zwanzger, dass er die Fahrgäste überrasche. „Anfangs ahnt man nicht einmal, dass es sich überhaupt um eine Achterbahn handelt.“ Man habe eher das Gefühl, in einer Geisterbahn zu sitzen. „Man fährt von Raum zu Raum, Mumien und andere Figuren tauchen auf.“ Und plötzlich werde man in die Höhe gezogen und steuere auf eine Nebelwand zu. „Du denkst, dass die Fahrt dahinter ganz normal weitergeht. Aber auf einmal ist es eine Achterbahn – und es geht richtig krass in die Tiefe. Man rast und flitzt durch dunkle Räume. Ein wilder Coaster, der anfangs so tut, als sei er nur eine Geisterbahn. Ein schöner Effekt.“

Höchstgeschwindigkeit: 72 km/h (Florida) / 64 km/h (Singapur)
Länge: 671 Meter
Fahrtzeit:  ca. 3 Minuten
Höhe: 13,5 Meter (laut Achterbahn-Datenbank rcdb.com)

Insane – Zac Spin Coaster

Wo? Gröna Lund, Stockholm

„Eine sehr intelligent gebaute Achterbahn, weil sie nicht sehr viel Platz benötigt“, sagt Stefan Zwanzger über den Insane Zac Spin Coaster in Gröna Lund. Das ist auch einer der Gründe, weshalb sie mittlerweile vielfach kopiert wurde. Den Coaster selbst beschreibt Stefan Zwanzger als „Folterkammer“, denn „es gibt wohl kaum eine andere Achterbahn, bei der das Schnitzel oder die Weißwurst 'sicherer' wieder rauskommt als bei ihr“, urteilt der Freizeitpark-Kenner – und glaubt, dass selbst Astronauten eine Fahrt nicht ohne Übelkeit überstehen würden. „Das ist der Coaster, bei dem ich den dringenden Tipp gebe: Essen Sie vorher auf keinen Fall etwas!“

Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Länge: 250 Meter
Fahrtzeit: ca. 1:15 Minuten
Höhe: 35,5 Meter

So sieht eine Fahrt im Insane von Weitem aus...

Und dieses Video lässt erahnen, wie sich die Achterbahn anfühlt...


Loop Coaster

Wo? Eram Amusement Park, Teheran

„Ich glaube, das ist der engste Looping, den ich je gesehen habe“, so Zwanzger. Als er damit gefahren sei, habe es sich so angefühlt, „als würde der Kopf immer an derselben Stelle bleiben“. Hinzu komme, dass man sich in dem Wagen wie einer Cola-Dose fühle und die Kopfstütze nicht unbedingt für größere Menschen konzipiert sei. „Das ist nicht so angenehm, und nach der Fahrt hat mir tatsächlich für vier Stunden das Genick wehgetan.“ Zwanzgers Fazit: „Wirklich scary. Der Coaster ist tatsächlich so schlimm, wie er aussieht.“ Alles, was mit dieser Achterbahn zu tun habe, sei gruselig: „Wie sie aussieht, was man für Geschichten hört, wie sie sich anfühlt.“

Ziemlich waghalsig: der Loop Coaster im Eram Park in Teheran

Foto: TheThemeparkGuy

Twister

Wo? Habtoorland, Libanon (geschlossen)

Ende 2004 wurde, nur wenige Autominuten von Beirut entfernt, der Themenpark Habtoorland eröffnet – und musste aufgrund des Libanonkriegs im Jahr darauf schon wieder schließen. Obwohl er zwischenzeitlich wiedereröffnete, ist der 40 Millionen Dollar teure Park seit 2011 geschlossen, auch weil er nie die Besucherzahlen erreichte, die für einen wirtschaftlichen Betrieb notwendig waren. Stefan Zwanzger bekam trotzdem die Möglichkeit, mit der Achterbahn des Parks zu fahren. „Habtoorland war damals schon geschlossen“, erzählt er im Gespräch mit TRAVELBOOK über seinen Besuch, „aber sie haben den Park nochmals für mich aufgemacht.“ Bei der Achterbahn – Name: Twister – handele es sich um einen „richtig schönen Spinning Coaster von einem deutschen Hersteller“. Entworfen wurde er von der Firma Maurer. Zwar gebe es viele solcher Spinning-Achterbahnen, bei der sich die Gondeln drehen, doch das Besondere am Twister sei die Lage: direkt am Berghang in einer einzigartigen Kulisse. „Wirklich ein tolles Ding.“

An den Berghang gebaut bot sich vom Twister im Habtoorland eine spektakuläre Aussicht

Foto: TheThemeparkGuy

Lesen Sie auch:

Mehr Reise-Storys gibt's bei TRAVELBOOK BlogStars.

Hier geht's zu unserer Pinterest-Pinnwand MAGAZIN:

TRAVELBOOK Escapes – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen.

TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Travel-Tipps von

Die besten Hotels in Las Vegas

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen