Wegen Alkoholschmuggels

Reederei verbietet Flaschen-Mitnahme auf Kreuzern

Wer bei Kreuzfahrten nach einem Landgang aufs Schiff zurückkehrt, bringt häufig auch Getränke mit an Bord. Denn je Art des Tickets müssen die Reisenden Wasser und sonstige Drinks einzeln kaufen, was durchaus recht teuer werden kann. Nun jedoch verbietet eine Reederei die Mitnahme von Getränken in Flaschen aufs Schiff. Welche Gründe sie anführt und was in den Getränkepaketen der Reedereien enthalten ist.

Ab dem 9. Juli verbietet die britisch-amerikanische Reederei Carnival Cruises Lines (CCL) auf ihren Kreuzfahrtschiffen die Mitnahme von „Wasser, Softdrinks und anderen nicht-alkoholischen Getränken in Flaschen“ an Bord, wie auf der Website zu lesen ist. Am Tag der Abfahrt könne jedoch eine begrenzte Menge, genauer gesagt: zwölf Einheiten von in Dosen und Kartons verpackten Flüssigkeiten mitgenommen werden.

Als Grund für die Maßnahme nennt CCL den Missbrauch solcher Flaschen zum Schmuggeln von Alkohol aufs Schiff. Da beim Boarding deswegen die Flaschen zum Teil einzeln überprüft werden mussten, hätte sich der Prozess bisweilen erheblich verzögert. Zudem sei illegaler Alkohol häufig der Grund, wenn Passagiere negativ auffielen.

Gleichzeitig reduziert CCL die Preise für an Bord gekauftes Wasser und erklärt explizit, die Maßnahme diene nicht dazu, die Einnahmen zu steigern. „Wir entschuldigen uns für jede Art von Enttäuschung, die diese Änderungen erzeugen. Allerdings glauben wir fest, dass sie unseren Gästen nutzen werden“, so die Reederei in ihrem Statement.

Viele Gäste buchen ihre Kreuzfahrt ohnehin mit einem Getränkepaket. Die Reedereien bieten hier verschiedene Pakete zu unterschiedlichen Preisen an. Eine Übersicht:

Aida Cruises: Es gibt ein Paket, bei dem nur alkoholfreie Getränke inbegriffen sind, und eines, das alkoholische Getränke einschließt. Dabei wird jeweils ein bestimmtes Guthaben auf die „Aida Card“ geladen. Was am Ende der Reise übrig bleibt, wird ausgezahlt. Rabatte sind möglich. Daneben sind aber auch alle Tischgetränke zu Frühstück, Mittag, Kaffeezeit und Abendessen inklusive. Gäste mit Premium-Tarif erhalten jeden Tag zwei Flasche Mineralwasser pro Kabine kostenlos.

Tui Cruises: Die meisten Getränke und Speisen sind im Reisepreis enthalten, das Konzept nennt sich „Premium Alles Inklusive“. Davon ausgenommen sind spezielle Restaurants wie das Steakhouse „Surf & Turf“, das japanische „Hanami“ oder der „Champagner Treff“. Auch einige besonders hochwertige Getränke kosten extra.

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: Die Reederei verzichtet auf Getränkepakete und All-Inclusive-Angebote. Softdrinks, Spirituosen, Weine und anderes würden zu moderaten Preisen angeboten, erklärt die Reederei. Die Minibar in der Kabine ist kostenlos und wird mehrmals täglich gefüllt. Alle Heißgetränke an Bord sind inkludiert.

Costa: Es gibt zahlreiche Pauschalpakete – vom Bierpaket über das Wasserpaket bis zum All-Inclusive oder sogar Extra All Inclusive mit besonders hochwertigen Weinen für die Schiffe der neo-Collection (13,50 Euro pro Tag). Für unter 18-Jährige gibt es dieses Paket auch für Getränke ohne Alkohol (8,30 Euro). Zum Frühstück sind dann Wasser, Tee, Kaffee und Säfte gratis.

MSC: Auch hier ist die Auswahl groß: Das Einsteigerpaket „Cheers“ gibt es für Erwachsene ab 16,50 Euro pro Tag (Kinder 9 Euro). In der Aurea-Preiskategorie ist es zu den Mahlzeiten schon enthalten. Beim Paket „Allegrissimo Classic“ sind auch die Spezialitätenrestaurants und erlesenere Weine inbegriffen (26 Euro für Erwachsene, 12 Euro für Kinder pro Tag). Champagner-Cocktails, „Gelateria“-Eis und Minibar-Drinks sind bei „Allegrissimo Premium“ dabei (Erwachsene 44 Euro, Kinder 21 Euro pro Tag). Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer Pakete für Softdrinks, Kaffee oder auch den „Romantic Sunset“.

Carnival Cruise Lines: Die Softdrink-Pauschale kostet 49 US-Dollar (rund 42 Euro) pro Woche. Cocktails, Spirituosen, Bier und Wein im Glas unter 10 Dollar gibt es pauschal für 49 Dollar pro Tag – maximal bekommt der Gast hier 15 Getränke. Im Buffet-Restaurant stehen kostenlose Getränkespender für Kaffee, Tee, Limonade und Eistee.

Princess Cruises: Auf 13 Schiffen der Flotte gibt es All-Inclusive für 49 Dollar pro Tag, wobei das Getränk nicht mehr als 10 Dollar kosten darf. Das Paket muss für die gesamte Dauer der Kreuzfahrt sowie für alle Gäste einer Kabine gebucht werden. Daneben gibt es Softdrink-, Cocktail- und Kaffeepakete mit einer festen Anzahl an Getränken. Kostenlose Getränkespender stehen im Buffet-Restaurant.

P&O Cruises: Neben den freien Getränkemaschinen gibt es Pakete mit einer bestimmten Anzahl an Softdrinks, Kaffees oder Weinen.

Norwegian Cruise Line: Das ultimative Getränkepaket kostet bei Vorausbuchung 54 Dollar (etwa 47 Euro) pro Tag. Enthalten sind Softdrinks, Säfte und alkoholische Getränke bis 10 Dollar. Für das Paket Wein und Bier ebenfalls inklusive Softdrinks werden 44 Dollar (rund 38 Euro) fällig. Daneben gibt es Pakete ohne alkoholische Getränke, die günstiger sind. Kaffee, Tee, Eistee und stilles Wasser während der Mahlzeiten sind im Reisepreis enthalten.

Royal Caribbean: Es gibt verschiedene Pakete. „Royal Refreshment“ mit Softdrinks startet bei 7,50 Dollar (rund 6,50 Euro) pro Tag. Am oberen Ende der Skala liegt das ultimative Getränkepaket für 65 Dollar (etwa 56 Euro) pro Tag: Es gibt unter anderem frisch gepresste Säfte, Cocktails und Weine im Wert von 12 Dollar pro Glas. Angeboten wird außerdem ein Paket für eine bestimmte Zahl an Mineralwasserflaschen. Wasser, Limo, Tee, Kaffee und Säfte sind während des Essens inkludiert.

Cunard: Gäste bekommen ein Bordguthaben, dessen Höhe vom Reisepreis abhängt – von 50 Dollar (rund 43 Euro) bis 500 Dollar (430 Euro) für eine Reise, die mehr als 10 000 Dollar kostet. Dieses Guthaben können Passagiere unter anderem für Getränke an Bord ausgeben. Wasser, Säfte und Heißgetränke sind inklusive.

Phoenix Reisen: All-Inclusive oder Paketangebote gibt es nicht. Zu den Essen gibt es Wasser, Tischwein und Kaffee gratis, daneben zur Nachmittagsstunde kostenlos Kaffee und Tee.

Lesen Sie weitere Reise-Storys bei TRAVELBOOK BlogStars:


Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes