Jetzt kommt der „Bullet Train“

Von L.A. nach San Francisco in drei Stunden

Elf Stunden braucht man heute von L.A. nach San Francisco mit dem Zug. Doch das soll sich jetzt ändern. Für 68 Milliarden US-Dollar wird ein „High-Speed Rail“ gebaut, 2029 sollen endlich die ersten Züge fahren – und nur drei Stunden für die Strecke brauchen.

Wer schon einmal im „Coast Starlight“, dem Fernzug des US-amerikanischen Verkehrsunternehmens Amtrak, über die 11 Stunden Fahrtzeit von Los Angeles nach San Francisco stöhnte, hat Grund zum Aufatmen: Bis 2029 soll der „bullet train“ (dt. Hochgeschwindigkeitszug) des Projekts „California High-Speed Rail Authority“ für ebendiese Strecke nicht mal mehr drei Stunden benötigen – und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 322 km/h durch die kalifornische Landschaft düsen.

Das Bauvorhaben steht bereits seit 2008 in den Startlöchern. Zu Beginn dieser Woche, am 6. Januar, wurde nun der erste Spatenstich in Fresno vorgenommen. Hier soll die erste Linienverbindung ins etwa 40 Kilometer entfernte Madera führen. Die offizielle Zeremonie wurde vom Gouverneur von Kalifornien, Edmund G. Brown Jr., begleitet – und im Internet von euphorischen Posts: „Die High-Speed Rail von Los Angeles nach San Francisco wird großartig,“ war etwa auf Twitter zu lesen.

Das Projekt des US-Bundesstaates Kalifornien sieht zudem eine Erweiterung der Schnellfahrstrecke von insgesamt 1287 Kilometern und 24 Stationen zwischen Sacramento und San Diego vor. Schätzungen zufolge sollen dadurch über einen Zeitraum von fünf Jahren jährlich 20.000 Arbeitsplätze in der Baubranche geschaffen werden. So ein Großprojekt hat aber auch seinen Preis: nämlich 68 Milliarden US-Dollar (rund 57 Milliarden Euro) – zu viel, fand so mancher, und stellte sich dagegen.

Der Superzug im Bahnhof von San José

Foto: California High-Speed Rail Authority

Die dreistündige Zugfahrt wäre im wahrsten Sinne des Wortes bahnbrechend: Mit dem Auto ist man mit der kürzesten Verbindung von Los Angeles nach San Francisco über die Interstate 5 für knapp 615 Kilometer mindestens sechs Stunden im kalifornischen Inland unterwegs, auf dem Highway 99 über Fresno sogar eine weitere Stunde länger. Touristen weichen eher auf die Küstenlinie aus: Der Highway 1, oder auch California State Route 1, ist eine der schönsten Straßen der Welt, die man denn auch über neun Stunden Fahrzeit genießen darf.

Viele Kalifornier, die täglich unter dem Pendlerstau zwischen den beiden Metropolen – ob nun im Zug oder im Auto – leiden, freuen sich jetzt schon auf die schnelle Zugverbindung. Ein Kalifornier etwa twittert fröhlich: „Der Schnellzug kann nicht früh genug kommen. Sitze gerade nach einem langen Tag in einem typischen Stau auf dem Highway 99.“

Lesen Sie auch bei TRAVELBOOK BlogStars:

Kennen Sie schon TRAVELBOOK Escapes? Kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Traumurlaub sparen.

Folgen Sie TRAVELBOOK auf: Facebook | Twitter | Google + | Instagram | Pinterest

Travel-Tipps von

Beliebte Hotels in L.A.

7 Urlaubsdeals bei TRAVELBOOK Escapes

Travel-Tipps von

Top-Hotels in San Francisco

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen