Maine, USA

Hier liegt die ganze Welt in der Nachbarschaft

Stellen Sie sich vor, Sie könnten binnen 1,5 Stunden Orte in aller Welt besuchen. Im US-Bundesstaat Maine ist das möglich, denn eine Region benannte ihre Städtchen nach Ländern und bekannten Metropolen. Und so liegt Neapel nun direkt bei Dänemark.

#AutumnInMaine #MaineSignPost

Ein von @knottyemmy gepostetes Foto am

Wussten Sie, dass Neapel und Dänemark nur 37 Kilometer voneinander entfernt liegen? Oder dass man für die Strecke von Mexiko nach Polen nicht mal eine Stunde braucht? Glauben Sie nicht? Dann fahren Sie doch mal in den US-Bundesstaat Maine, genauer gesagt: in die Stadt Lynchville. Hier sind viele Städte und Orte in der umliegenden Region sind nach berühmten geografischen Vorbildern benannt, und so kann man denn auch nach Paris reisen, Schweden  besuchen oder mal eben in China vorbeischauen.

Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Wie es zu dieser Namensgebung kam

Wie die Webseite „Atlas Obscura“ berichtet, entstanden die skurrilen Ortsnamen im 18. und 19. Jahrhundert, weil die Einwohner von Maine – wohl in Anlehnung an den Unabhängigkeitskrieg der späteren USA gegen Großbritannien – damit an Freiheitskämpfe auf der ganzen Welt erinnern wollten. So seien die Orte Mexiko und Peru so benannt worden, nachdem die entsprechenden Länder ihre Unabhängigkeit von Spanien deklariert hätten. Der Ort Dänemark erinnere dagegen an einen britischen See-Angriff auf Kopenhagen.

Die besten Deals & Storys: Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Und so kommt es, dass das kleine Nest China in Maine nur etwa 5000 Einwohner zählt, während das echte China eine Bevölkerung von weit mehr als einer Milliarde Menschen hat. Die Schilder, die auf die verschiedenen Orte „auf der ganzen Welt“ hinweisen, wurden in den 1930er-Jahren bei Lynchville aufgestellt, um mehr Touristen nach Maine zu locken. Sie wurden so beliebt, dass sie sogar auf Postkarten abgebildet wurden. Heute sind sie fest im Boden verankert, weil es zuvor vermehrt zu Schilder-Diebstählen gekommen war.

Auch interessant: Die 9 schönsten Mini-Städte der USA

One of Maine's most iconic landmarks. #mainesignpost #maine #ilivewhereyouvacation

Ein von Kate Fish (@katefishflute) gepostetes Foto am

Einige Orte haben es nicht auf das Schild geschafft

Viele weitere berühmte Orte „rund um den Globus“, die es in der Region gibt, haben es übrigens nicht mal darauf geschafft. So gibt es in der Gegend unter anderem noch Moskau, Rom und Lissabon.

Und Maine ist nicht der einzige Ort, an dem Städte den Namen berühmter Vorbilder tragen: So gibt es die Stadt Berlin auf der ganzen Welt mehr als 100 Mal. In der Ostseegemeinde Schönberg ist es möglich, innerhalb von nur fünf Minuten von Kalifornien nach Brasilien zu laufen. Und es ist laut dem Reisepannen-Buch „Sorry, ihr Hotel ist abgebrannt“ bereits mehrfach vorgekommen, dass Reisende statt im australischen Sydney in der gleichnamigen kanadischen Stadt landeten.

TRAVELBOOK Escapes  – kostenlos anmelden und bis zu 70 Prozent beim Urlaub sparen

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen