Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Aktuelle Analyse

Für welche Urlaubsländer die Flüge jetzt teurer sind als noch vor Corona

Flüge werden im Sommer 2021 teurer
Viele Deutsche reisen im Sommerurlaub mit dem Flieger an – doch 2021 kann das teuer werden Foto: Getty Images

Nachdem der Sommerurlaub 2020 kaum möglich war, ist mit steigender Impfquote auch die Reiselust der meisten Deutschen wieder erwacht. Doch wer eine Flugreise plant, kann mitunter böse überrascht werden. TRAVELBOOK liegt eine aktuelle Analyse vor, die zeigt, in welchen Urlaubsländern die Flüge im Juli, August und September teurer sind.

Auch wenn bereits einige Urlaubsländer wie Portugal oder Griechenland schon wieder Corona-Hochinzidenz– bzw. Risikogebiete sind, ist die Urlaubslust der Deutschen weiter groß. Doch es gibt nicht nur bei den Infektionszahlen in Europa ein großes Auf und Ab. Auch die Flugpreise variieren stark. Eine aktuelle Analyse des Vergleichsportals Idealo* im Auftrag von TRAVELBOOK zeigt nun, in welchen Urlaubsländern im Sommer 2021 die Flüge teurer werden.

Die exklusive Auswertung vom 20. Juli untersuchte insgesamt 1,6 Millionen Angebote für Hin- und Rückflüge mit Abflug ab Deutschland. Verglichen wurden jeweils die Daten von 24 Urlaubsländern in Europa und weltweit im Reisezeitraum Juli/August/September mit den Monaten Juli/August/September 2019, also der Vor-Corona-Zeit. Das Ergebnis: Besonders Flüge nach Frankreich sind deutlich teurer geworden.

Wo Flüge jetzt teurer sind

Im Juli 2021 sind vor allem Flüge nach Frankreich, Malta, Ägypten und Kroatien teurer geworden. Hier stieg der Preis um 6 Prozent (Ägypten und Kroatien), 11 Prozent (Malta) und sogar 21 Prozent für Frankreich an. Auch im August und September sind die Flüge nach Frankreich weiter im Vergleich zu 2019 am teuersten, aber bei Flügen nach Spanien gibt es einen Preisanstieg von drei Prozent im August und vier Prozent im September.

Bei den Mittel- und Langstreckenflügen gehören vor allem Marokko mit bis zu 13 Prozent Preissteigerung und Australien mit bis zu 9 Prozent teureren Tickets zu den Urlaubsländern, die im Sommer 2021 teurer geworden sind.

Übrigens sind nicht nur Flüge, sondern auch Mietwagen in vielen Ländern in Europa teurer geworden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

In welchen Ländern es günstiger geworden ist

Im Juli 2021 waren vor allem Flüge nach Großbritannien und Irland günstig. Hier mussten Reisende 39 bzw. 40 Prozent weniger als noch 2019 zahlen. Auch das Urlaubsland Portugal war mit 18 Prozent niedrigeren Flugpreisen deutlich günstiger zu erreichen. Hier spielen vor allem die hohen Infektionszahlen aufgrund der Delta-Variante des Corona-Virus eine große Rolle. Da die Buchungen abnahmen, ist auch der Flugpreis deutlich gesunken.

Wer noch im September fliegen möchte, sollte dafür mal nach Flügen nach Kroatien, Bulgarien oder Italien suchen. Hier sind die Preise jeweils um 21 Prozent, 19 Prozent und 16 Prozent gesunken.

*Hinweis: Die Axel Springer SE, zu der auch TRAVELBOOK gehört, ist mit 74,9 Prozent an Idealo.de beteiligt.