Fahrverbote

Mailand begrenzt Zugang für ältere Diesel-Autos

Verkehrsbeschränkte Zone in Mailand
In Mailand dürfen ab sofort keine Dieselautos mit den Abgasnormen 0, 1, 2 und 3 ohne Partikelfilter mehr fahren. Auch Benziner mit Euro 0 sind nicht mehr erlaubt.
Foto: Foto: Franziska Kraufmann/Archiv

Auch die italienische Millionenstadt Mailand sagt erhöhten Feinstaubwerten den Kampf an. Für Dieselfahrzeuge und Benziner mit älteren Abgasnormen gelten nun Fahrverbote für das Stadtgebiet.

In Mailand dürfen ab sofort keine Dieselautos mit den Abgasnormen 0, 1, 2 und 3 ohne Partikelfilter mehr fahren.

Verschärfung im Oktober

Auch Benziner mit Euro 0 seien seit dem 25. Februar 2019 nicht mehr erlaubt, informiert der ADAC. Die verkehrsbeschränkte Zone („Area B“) umfasst nahezu das gesamte Stadtgebiet. Das Fahrverbot gilt den Angaben zufolge montags bis freitags von 7.30 bis 19.30 Uhr.

Die Regeln in der „Area B“ sollen am 1. Oktober 2019 noch verschärft werden – dann werden auch keine Euro-4-Diesel ohne Partikelfilter mehr erlaubt sein, so der Autoclub.