Japan

Bei dieser Airline sieht man schon beim Buchen die Plätze, auf denen Babys sitzen

Ein Flugzeug der Japan Airline
Japan Airlines bietet seinen Gästen neue Optionen bei der Sitzplatzreservierung
Foto: Getty Images

Im Flugzeug direkt neben einem quängelnden Kleinkind sitzen – das ist eine Situation, vor der sich viele Urlauber fürchten. Bisher gab es keine Möglichkeit dieses Szenario zu vermeiden. Doch nun zeigt die erste Airline schon bei der Sitzbuchung, wo Kleinkinder sitzen werden.

Auf einem Langstreckenflug ist es für viele Urlauber der Albtraum, neben einem möglicherweise schreienden und weinenden Kleinkind zu sitzen. Doch Reisende, die mit Japan Airline (kurz: JAL) fliegen, könnten diese, für alle Beteiligten unangenehme, Situation nun vermeiden: In Zukunft soll schon bei der Sitzbuchung ersichtlich sein, wo ein Baby oder Kleinkind sitzt. „Bei Passagieren, die mit einem Kind im Alter von 8 Tagen bis 2 Jahren reisen, und ihre Sitze über die JAL-Website buchen, wird zukünftig auf den ausgewählten Sitzen ein Kinder-Symbol angezeigt werden“, schreibt die Airline auf ihrer Website.

. Diese Funktion gibt es allerdings nur, wenn man direkt über die JAL-Website bucht und nicht bei Drittanbietern.

Spannende Videos rund ums Thema Reisen gibt’s übrigens auf unserem YouTube-Kanal – hier abonnieren!

»Danke für die Warnung

Im Internet zeigen sich Flugreisende begeistert von dem neuen Angebot. So schreibt etwa ein User namens Rahat Ahmed auf Twitter: „Danke für die Warnung (…). Das sollte wirklich verpflichtend sein“.

Auch interessant: Diese Tipps gibt eine Flugbegleiterin für Fliegen mit Kindern

Ob sich zukünftig noch mehr Airlines auf dieses System einlassen, bleibt abzuwarten. Sicher ist, dass die Option für viele Reisende hilfreich wäre und vermutlich Frust bei Familien und Passagieren verringern könnte.