Die teuersten Hotels der Welt

Ist diese Aussicht 12.000 Euro die Nacht wert?

Luxus pur und keinerlei Wünsche, die offen bleiben: TRAVELBOOK stellt in einer Serie die edelsten und exklusivsten Herbergen der Welt vor. Heute: die Präsidentenvilla des Lemuria-Resorts auf den Seychellen.

Wer sich im Lemuria-Resort auf der Seychellen -Insel Praslin für eine Junior-Suite entscheidet, kommt mit „nur“ 650 Euro pro Nacht noch vergleichsweise günstig davon. Dafür gibt es allerhand Luxus und eine paradiesische Umgebung – jedoch alles kein Vergleich zu dem, was die Gäste der Presidential Villa des Resorts erwartet: drei Suiten, verteilt auf insgesamt 1.250 Quadratmetern, uneinsehbar umgeben von Palmen. Dazu ein eigenes Schwimmbad, ein eigener Whirlpool – natürlich mit Blick aufs Meer – und ein eigener Privatstrand.

Der Pool umgibt das Haus auf drei Ebenen – in den unteren Etagen gibt ein Panorama-Fenster den Blick ins Pool-Innere frei. Fürs leibliche Wohl sorgt ein eigener Koch, und wer noch ein bisschen mehr umsorgt werden möchte, bekommt auf Wunsch weiteres Servicepersonal gestellt.

Der anspruchsvolle Gast muss für den Luxus tief in die Tasche greifen: 12.000 Euro kostet eine einzige Nacht in der Presidential Villa.

Für die meisten wird die Traum-Villa ein Traum bleiben. Ein bisschen träumen darf trotzdem sein: Klicken Sie sich durch unsere Foto-Galerie!

Bewerten Sie die Seychellen als Reiseziel!

Reise planen

  1. Hotel
  2. Mietwagen
  3. Bahn
  • Hotelsuche
    powered by
    Hotel-Suche
    Reisetermin
    Formular absenden
  • Suche Mietwagen
    powered by
    Mietwagen-Suche
    Abholort
    Rückgabeort
    Abholdatum
    Rückgabedatum
    Formular absenden Weitere Optionen
  • Suche Bahn
    powered by
    Bahn-Suche
    Von
    Nach
    Hinfahrt
    Rückfahrt
    Formular absenden Weitere Optionen